LAND­WIRTSCHAFTEN

WH DANUBIUS - Landwirtschaften in der Slowakei

WH Danubius – Landwirtschaften in der Slowakei

Die slowakische Tochterfirma der WERTHOLZ Gruppe, die WH DANUBIUS, s.r.o., mit dem Firmensitz in Kláštor pod Znievom, bewirtschaftet in der Slowakei rd. 1.200 ha landwirtschaftliche Flächen. Seit dem Jahr 2006 werden die Flächen im Eigenbesitz selbst angebaut und in dieser Zeit ist es auch gelungen, sich mit äußerst leistungsfähiger Technik für die Bodenbearbeitung und das Säen auszurüsten. Die Firma WH DANUBIUS beschäftigt sich ausschließlich mit pflanzlicher Produktion nach den Kriterien der guten fachlichen Praxis.

Ziel der landwirtschaftlichen Produktion sind qualitativ hochwertige Marktfrüchte, der Weizen und der Roggen besitzen bereits Lebensmittelqualität. Der größte Teil der Ernte wird an slowakische Mühlen geliefert, welche WH DANUBIUS als einen langfristigen und zuverlässigen Partner schätzen.

Leles

Der landwirtschaftliche Betrieb in Leles hat eine bewirtschaftete Fläche von rd. 1.000 ha und ist angeschlossen an den rd. 800 ha großen Forstbetrieb. Zusätzlich zählen rd. 300 ha Wiesen und Auflächen zum Betrieb welche auch zum Jagdbetrieb gehören. Die Ackerflächen befinden sich im südöstlichen Teil des Ostslowakischen Tieflands, in der Nähe des Flusses Latorica. Sie umfassen hauptsächlich ebene Grundstücke in einer Seehöhe von 100 Metern sowie sandige, mittelschwere und stellenweise auch schwere Böden.

Gemerská Ves

In der Nähe von Tornala, zwischen Rimavská Sobota und Rožňava, liegt der Betrieb Gemerská Ves. In Gemerská Ves gibt es rd. 250 ha landwirtschaftliche Flächen und rd. 550 ha Forstflächen. Die Flächen liegen auf flachen Hügeln mit Lehmboden in 197 bis 303 m Seehöhe. In der Tallage mittelschwere bis schwere Böden. Die Bodenart ist ein mittel toniger Lehm (Lt 2) respektive Gley-Standort. Der Bodentyp ist ein Parabraunerde-Pseudogley. In den Hanglagen mittelschwere Böden. Die Bodenart ist ein toniger Lehm.

Leles

Der landwirtschaftliche Betrieb in Leles hat eine bewirtschaftete Fläche von rd. 1.000 ha und ist angeschlossen an den rd. 800 ha großen Forstbetrieb. Zusätzlich zählen rd. 300 ha Wiesen und Auflächen zum Betrieb welche auch zum Jagdbetrieb gehören. Die Ackerflächen befinden sich im südöstlichen Teil des Ostslowakischen Tieflands, in der Nähe des Flusses Latorica. Sie umfassen hauptsächlich ebene Grundstücke in einer Seehöhe von 100 Metern sowie sandige, mittelschwere und stellenweise auch schwere Böden.

Anbau Leles Ernte 2015

  • Weizen 25%
  • Soja 22%
  • Raps 22%
  • Buchweizen 17%
  • Roggen 13%

Gemerská Ves

In der Nähe von Tornala, zwischen Rimavská Sobota und Rožňava, liegt der Betrieb Gemerská Ves. In Gemerská Ves gibt es rd. 250 ha landwirtschaftliche Flächen und rd. 550 ha Forstflächen. Die Flächen liegen auf flachen Hügeln mit Lehmboden in 197 bis 303 m Seehöhe. In der Tallage mittelschwere bis schwere Böden. Die Bodenart ist ein mittel toniger Lehm (Lt 2) respektive Gley-Standort. Der Bodentyp ist ein Parabraunerde-Pseudogley. In den Hanglagen mittelschwere Böden. Die Bodenart ist ein toniger Lehm.

Anbau Gemer Ernte 2015

  • Weizen 77%
  • Soja 23%

Die richtige Motivation entscheidet

Zum Schluss noch ein paar interessante Zahlen: Bei WH DANUBIUS beträgt der durchschnittliche Hektarertrag bei Winterweizen 7,5 Tonnen, bei Winterraps 4,2 Tonnen, bei Sojabohnen 3,5 und bei Roggen auf den sandigen Böden 5,6 Tonnen. Ganzjährig arbeiten auf 1.000 Hektar Ackerland in Leles 1,5 Mitarbeiter, was einer Produktion von 4.000 Tonnen pro 1,5 Beschäftigten entspricht. Der Gesamtdieselverbrauch liegt bei durchschnittlich 65 Litern pro Hektar. Neben der Effizienz ist auch die richtige Motivation entscheidend, die zu den entsprechenden Ergebnissen führt.

Die Firma WH DANUBIUS, s.r.o. bewältigt ihre gesamte agrarische Nutzfläche mit Hilfe von vier Leuten – von links Otto Szabó, der für die Vorbereitung des Bodens und das Säen zuständig ist, weiters Norbert Fazekas, der mit der Feldspritze arbeitet und sämtliche Maschinen auf dem Ackerland bedienen kann, Manager Ing. Maximilian Wagner und Jozef Kiss, der sich mit der Bodenvorbereitung beschäftigt. Otto Szabó und Jozef Kiss arbeiten während der Saison je nach Bedarf auf den Ackerflächen, ansonsten im Wald.